Toggle Header

Unbedingt lesen

Kreativität und Begeisterung statt Leistungsdruck und Stress. Darum geht es Gerald Hüther in seinem Buch „Was wir sind und was wir sein könnten“. Und ist das nicht auch der Wunsch vieler Eltern für ihre Kinder?

Das Buch ist ein Mutmacher für Eltern und ErzieherInnen.

Und nach 189 Seiten hat man Lust, das Buch gleich noch einmal zu lesen. Und noch einmal. Damit wir uns Tag für Tag zu Herzen nehmen können, was Gerald Hüther mit diesem Buch wecken will: Kreativität und Begeisterung für die Erziehung unserer Kinder.

One Comment

  • Barbara Bogner

    Posted 7. April 2014 at 8:04

    Hallo Frau Rieker,
    ein wirklich tolles Buch! Ich kannte es schon, nachdem Jürgen mir einen Link für Ihre Seite schickte, fand es aber sinnvoll ein Statement abzugeben!
    Hier eine Empfehlung von mir: Impactmethoden für die Psychotherapie von Danie Beaulieu!
    Methoden die neugierig machen, aufbrechen können und mitten im Alltag des/der Klienten anknüpfen! Und, das für mich allerbeste, uns als „Begleiter“ immer wieder auffordern (systemisch) den Klienten in seiner Expertenrolle zu bestärken!
    Liebe Grüße aus Weingarten/ Baden (damit der Bezug für Sie herzustellen ist)
    Barbara Bogner

    Antworten

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *